top of page
  • VfFB

HLW/BASOP Zwettl ist Botschafterschule des Europäischen Parlaments

Die HLW/BASOP Zwettl ist eine von 18 Schulen in Österreich, die nun Botschafterschule des europäischen Parlaments sind.

Die Ernennung fand am 15. Dezember 2023 im Haus der Europäischen Union in Wien statt. Der Erste Vizepräsident des Europäischen Parlaments Othmar Karas überreichte die Auszeichnungen. Unter den ausgezeichneten Schulen ist auch die HLW/BASOP Zwettl.


Lehrerin Hertha Freund-Klopf freut sich: „Die EU ist ein Friedensprojekt, was zurzeit aktueller denn je ist. Die Überreichung des Zertifikats ist eine besondere Auszeichnung für uns, und das Thema Europäische Union ist vor allen Dingen für Jugendliche sehr wichtig, weil sie ein Bewusstsein dafür bekommen sollen, was auf dieser Ebene alles passiert. Außerdem soll ihnen bewusst gemacht werden, dass Demokratie und Meinungsfreiheit von großer Bedeutung sind.“


Dir. Gerhard Schenk, Hertha Freund-Klopf und Gabriele Doppler bei der Verleihungszeremonie zur Botschafterschule des Europäischen Parlaments mit Othmar


Karas: „Schülerinnen und Schüler stärken der Demokratie. Die neuen „Botschafter“ sind Teil eines EU-weiten Netzwerks von bald 2.000 Schulen. Diese Schulen pflegen eine besonders enge Kooperation mit dem Europäischen Parlament und zeichnen sich durch Fortbildungstätigkeiten für Lehrkräfte und schulische Aktivitäten rund um die Europäische Integration, Demokratie und die Werte der EU aus. Er betont die positive Entwicklung dieses Programms: "Die engagierte Teilnahme der jungen Generation erfüllt mich mit Zuversicht für unsere Zukunft und demokratischen Werte. Wer die EU-Mechanismen versteht und den Wert der Solidarität kennt, ist weniger anfällig für Desinformation von Nationalisten und Extremisten. Gut informierte Schülerinnen und Schüler sind widerstandsfähiger gegenüber polarisierenden Botschaften und stärken durch ihre Auseinandersetzung mit der EU nicht nur die Demokratie, sondern auch das Fundament Europas für unsere gemeinsame Zukunft."


Das Programm „Botschafterschulen des Europäischen Parlaments“ gibt es in Österreich seit 2017. Momentan beteiligen sich daran mehr als 130 Schulen aller Schultypen aus allen Bundesländern. Um die Akkreditierung als Botschafterschule zu erlangen, müssen die sich bewerbenden Schulen sechs europaweit einheitliche Kriterien zur besseren Integration europäischer Themen und Werte in den Schulalltag erfüllen.



OSTR Mag. Gerhard Schenk

Schulleiter

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page