top of page
  • VfFB

VfFB übernimmt Trägerschaft des Kindergartens der Borromäerinnen in Grieskirchen

Aktualisiert: vor 4 Tagen

Linz, 16. Mai 2024: Am 1. September übernimmt der Verein für Franziskanische Bildung (VfFB) die Trägerschaft des Kindergartens der Borromäerinnen – die Stadtgemeinde hat der Übernahme bei ihrer Gemeinderatssitzung am 14. Mai 2024 zugestimmt. Sr. Christine Daniela Jedinger, Generaloberin der Barmherzigen Schwestern vom hl. Borromäus, freut sich: „Mit der Einbringung in den VfFB sichern wir eine gute Zukunft für die uns anvertrauten Kinder!“


„Unser Kindergarten steht seit seiner Gründung für eine christliche Wertevermittlung und ganzheitliche Entfaltung der Persönlichkeit sowie Beziehungsfähigkeit. Die Werte des VfFB, nach dem Beispiel des heiligen Franziskus, sind auch für uns Borromäerinnen grundlegend und zielführend“, betont Sr. Christine Daniela.


Bildnachweis: Kindergarten Grieskirchen


Kooperation mit Stadtgemeinde

Als Kooperationspartnerin an der Seite des VfFB und des Kindergartens steht die Stadtgemeinde Grieskirchen, welche sich besonders in finanziellen Angelegenheiten einbringt. „Es ist uns wichtig, dass wir den Familien in der Gemeinde weiterhin qualitativ hochwertige Kinderbildungs- und -betreuungsplätze anbieten können. Der Ordenskindergarten der Borromäerinnen spielt dabei eine wesentliche Rolle“, sagt Bürgermeisterin Maria Pachner.

VfFB hält Werte der Gründerinnen-Orden wach

Der VfFB ist mit mehr als 50 Einrichtungen mit rund 7000 Kindern und Jugendlichen der zweitgrößte Träger von Ordens-Bildungseinrichtungen in Österreich. Er sieht sich der franziskanischen Tradition verpflichtet: jungen Menschen Impulse zu geben, einen Beitrag zu einem gelungenen, von Solidarität und Respekt geprägten Miteinander zu leisten sowie nachhaltig in Bezug auf die natürlichen Ressourcen zu agieren.

VfFB-Geschäftsführerin Elisabeth Binder freut sich über den Neuzugang im Kreis des VfFB: „Damit haben wir noch mehr Vielfalt in unserem Verein. Wir halten die Werte unserer Gründerinnen-Orden in unseren Einrichtungen hoch und sind offen für alle, die sich damit identifizieren können!“

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page