top of page
  • VfFB

VfFB-Logo-Workshop: Geballte Kreativität und Aha-Erlebnisse

Kreativität braucht Vielfalt, Offenheit und Teamarbeit – und all dies war beim Kreativworkshop zur Entwicklung des Logos für den VfFB am 12. Jänner im Überfluss vorhanden. Gekommen waren Schülerinnen aus der WISO Langenlois, der BASOP und des KOfEP in Zwettl, der Mittelschule in Linz und dem WRG/ORG Wels, jeweils in Begleitung einer Lehrperson. Auch eine Hortpädagogin aus Linz war dabei.



Nach einer kurzen Einführung und einem Briefing, wie es jede Werbeagentur von ihren Kund*innen erhält, ging es an die kreative Arbeit. Gut zwei Stunden wurde allein und in Kleingruppen überlegt, skizziert, gemalt, radiert, diskutiert und geändert ... schließlich präsentierten die Teilnehmer*innen 20 verschiedene Entwürfe, zu denen es viel wertschätzendes und konstruktives Feedback gab. Nach einer Überarbeitungsrunde kam der schwierigste Teil des Workshops: Aus den 20 Entwürfen die drei besten zu wählen. Ganz ist es nicht gelungen: Das Rennen war knapp und die Entscheidung, wenigstens noch einen vierten Entwurf in die nächste Runde mitzunehmen, fiel einstimmig aus.


Diese Entwürfe werden nun von der Werbeagentur grafisch umgesetzt. Anschließend gib es ein Online-Voting mit breiter Beteiligung. Im Frühling sollte das VfFB-Logo dann feststehen.


Durch den Workshop führten die Kommunikationsberaterin Susanne Sametinger und die Werbe-Fachfrau Anita Grillberger.


Sarah Schaubmeier, Assistentin der Geschäftsführung, kreativer Kopf und erste Ansprechpartnerin im VfFB, wenn es um grafische Gestaltung geht, hat nicht nur die Organisation im Vorfeld übernommen, sondern auch den ganzen Tag kreativ mitgearbeitet.


„Ein toller Tag!“ „Ich hätte nicht gedacht, dass wir so viele Ideen haben!“ „Das Feedback in der Gruppe war super!“ „Unglaublich, was wir gemeinsam geschafft haben!“ „Ich habe viel gelernt und möchte unbedingt in diesem Bereich weitermachen.“ „Toll, was der VfFB hier möglich macht!,...

Das Feedback der Teilnehmer*innen war durchwegs begeistert.


Bevor es um 17 Uhr wieder zurück nach Wels, Zwettl, Langenlois und in die Linzer Brucknerschule ging, bedankte sich Sarah Schaubmeier bei alle Teilnehmer*innen im Namen des VfFB für die tolle Arbeit und überreichte kleine Geschenke.


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page