top of page
  • VfFB

Die Volksschule Vöcklabruck will unsere Erde retten!


„Wir wollen unsere Erde retten“

In der Privaten Volksschule Vöcklabruck

gibt es jedes Jahr ein Fastenprojekt. In diesem Schuljahr wurden die Wochen der Fastenzeit unter das Thema „Wir wollen unsere Erde retten“ gestellt, da uns Lehrerinnen die Auseinandersetzung mit Umwelt(schutz) und Klima(krise) ein großes Anliegen ist und diese Themen auch die Kinder unserer Schule beschäftigen.


Jede Woche trafen wir uns in unserer Schulkapelle zu einer gemeinsamen Fastenbesinnung, die jeweils von einer Klasse zu einem Umweltthema gestaltet wurde. Gemeinsam überlegten wir, was wir in verschiedenen Bereichen ändern könnten, damit es unserer Erde gut geht und sie nicht weinen muss:

  • Wir haben überlegt, wie wir Müll vermeiden könnten oder wie wir ihn auch wiederverwerten könnten: Ich kann darauf achten, dass meine Jause nicht extra verpackt ist, dass ich Wasser in eine wiederverwendbare Flasche fülle.

  • Wir haben uns Gedanken über das Auf- und Ausräumen gemacht und überlegt, wie wir Dingen, die wir vielleicht nicht mehr brauchen, ein neues, zweites Leben schenken könnten: Ich kann Kleidung/Spielzeug/Bücher weitergeben oder tauschen und ich kann Müll upcyclen.

  • Wir haben uns Gedanken über unsere Ernährung und das Klima gemacht. Wir haben überlegt, was der Umwelt schadet und wie jede*r Einzelne einen Beitrag für eine Veränderung leisten könnte: Ich kann auf regionale und saisonale Lebensmittel achten und Tageseinkäufe durch Wocheneinkäufe ersetzen.

  • Wir haben erfahren, was sanfte Mobilität heißt: Ich kann kurze Strecken zu Fuß oder mit dem Rad erledigen und öffentliche Verkehrsmittel für meine täglichen Wege einplanen.


Brotjause für einen guten Zweck

Nach den Besinnungen gab es in den Klassen jeden Montag eine gemeinsame Brotjause. Dabei haben wir gespürt, wie gut so ein einfaches Brot ist. Auch die Dankbarkeit, dass wir jeden Tag genug davon haben, wurde uns bewusst. Als Zeichen des Verzichts auf die eigene Jause, spendete jedes Kind den ersparten Jausenbetrag. Diese Spenden ermöglichen Kindern in Kenia den Schulbesuch für das nächste Jahr.


Müllsammelaktion "Hui statt Pfui"

Als Abschluss unseres Fastenprojekts wagten die Kinder einen ersten mutigen Schritt: gemeinsam sammelten und reinigten wir einen Teil von Vöcklabruck und waren

erstaunt, was alles in der Natur zu finden war.



Neu seit dem Schuljahr 2022/23: Lernphasenarbeit


Mit dem Schuljahr 2022/23 wurde in einigen Klassen unserer Schule das Lernen in der Freiarbeit neu aufgestellt. Um den individuellen Bedürfnissen der Kinder in Bezug auf Lerntempo und Arbeitsweise noch mehr gerecht zu werden, entschieden sich mehrere Pädagoginnen für den Unterricht mit Lernphasen.

Die Schüler*innen arbeiten nun in Mathematik und Deutsch mit viel Motivation daran. Dabei entdecken die Kinder Neues in ihrem eigenen Tempo. Sie entscheiden frei, welche Aufgaben sie wann erledigen. Sobald sie eine Lernphase erledigt haben, erfolgt ein Minitest. Dann geht’s ab in die nächste Lernphase.

„Ich will noch weiterarbeiten.“


Dieser oder ähnliche Sätze zeigen uns Lehrerinnen, dass die Lernphasenarbeit ein guter Weg ist. Sie erfreuen aber auch unser Lehrerinnenherz.



Michaela Seufer-Wasserthal

Schulleitung

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page