top of page
  • VfFB

Lesepeers des WRG/ORG Wels erhalten den Solidaritätspreis der Diözese Linz

Große Freude und strahlende Gesichter gab es am 22. Mai im Steinernen Saal des Landhauses Linz: Bischof Maximilian Scheuer und Landeshauptmann Thomas Stelzer überreichten acht Preisträger*innen aus insgesamt 60 Einreichungen die Solidaritätspreise 2023 der Diözese Linz – auch die Lesepeers des WRG/ORG Wels waren dabei.


Die Bereitschaft junger Menschen, Verantwortung für Chancengleichheit zu übernehmen, ist ebenso beeindruckend wie die großartige Zusammenarbeit mit Jugendrotkreuz und Sozialarbeit.“ Mit diesen Worten bedankte sich Bischofsvikar Wilhelm Vieböck in seiner Laudatio bei den Lesepeers des WRG/ORG Wels für ihr Engagement.


Es ist eine große Freude, unter den Preisträger*innen zu sein, denn alle 60 prämierten Projekte sind großartige Dienste an der Gesellschaft!“, freuten sich die Projektleiterinnen Mag.a Bernadette Mayer-Baumgartner und Mag.a Elisabeth Schoberleitner. Das Projekt wird im Schuljahr 2023/24 weiterlaufen: „Wir freuen uns, wenn uns wieder viele Schüler*innen unterstützen werden!


Über die Verwendung des Preisgelds in der Höhe von € 1800,- werden die Lesepeers noch entscheiden.



Lesepeers – worum geht es?


Rund 30 Prozent aller Pflichtschulabsolvent*innen können nicht sinnerfassend lesen. Kinder mit Bildungsdefiziten haben geringere Chancen am Bildungs- und Arbeitsmarkt und somit auch wenig Zukunftsperspektiven.


Nicht alle Kinder haben die gleiche Ausgangsposition: Soziale Herkunft, Einkommen und Bildungsgrad ihrer Eltern bestimmen ihren Weg entscheidend mit. In den vergangenen Jahren verschärfte sich die Ungleichheit in der Gesellschaft.


Die Lesepeers wollen gemeinsam mit dem OÖ. Jugendrotkreuz und der Schulsozialarbeit Wels die Chancengerechtigkeit in der Gesellschaft vorantreiben.


Das Programm versteht sich als Ergänzung zum Schulunterricht und zur Verantwortung der Eltern und wird in enger Kooperation mit den Pädagog:innen und Eltern umgesetzt.


Jeden Montag kommen Volksschulkinder mit Lernschwierigkeiten aus den verschiedenen Welser Volksschulen an das WRG/ORG. Schüler*innen der 4. und 5. Klassen des Gymnasiums nehmen sich Zeit und machen mit den VS-Kindern ihre Lesehausübung, Spiele und Übungen, um die Freude am Lesen zu wecken.


Im Vorfeld absolvieren die Gymnasiast:innen einen Ausbildungsnachmittag beim Roten Kreuz Wels und erhalten am Ende ein Zertifikat für ihre freiwillige Tätigkeit.


Links:


Fotos: Privat


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page